Schlagwort-Archive: Lieblinge

Ganz schön dufte! // Meine Oktoberlieblinge.

Bochum im Nebel

Ja, ich hatte überlegt meine Lieblinge diesen Monat in Videoform zu präsentieren. Aber irgendwie kam es nicht dazu. Was vielleicht auch daran liegt, dass mein Blog selbst momentan ein Liebling ist. Ich bin scheinbar ein wachsechter Schlechtwetterblogger. Mit den Strickpullis kommt bei mir jeden Herbst auch wieder die Schreibfreude raus. Und die Fotofreude. Und die Kontaktfreude. Blogfreude eben.
Und meine restlichen Oktoberlieblinge tun vor allem eines: gut riechen. Weiterlesen

Smile More. // Meine Lieblinge im September.

september-lieblinge

Während ich dies tippe, trage ich eine dicke Strickjacke, habe eine warme Decke auf dem Schoß und eine dampfende Tasse Tee neben mir. Herrlich.

Ja, ich bestehe immer wieder darauf: Alle Jahreszeiten haben ihre schönen Seiten und ich weigere mich, einen Lieblings auszuwählen. Aber. Im Herbst fühle ich mich zuhause. Würde auf den Herbst nicht die Weihnachtszeit folgen, es wäre wahrscheinlich die Jahreszeit, deren Ende ich am spätesten herbei sehnen würde (normalerweise darf gerne schell wieder was Neues kommen).
Es gibt auf diesem Blog mindestens einen Beitrag, der einfach nur aufzählt, was am Herbst alles so wunderbar ist. Und von all dem kann ich kaum genug kriegen. Doch ich habe momentan auch ein paar sehr spezielle Lieblinge: Weiterlesen

Lieblinge – Kaltfront.

Lieblinge

Jaja, voll gemein dass die olle Bumsbirne Petrus im April noch mal ganz tief in die Fies-Wetter-Kiste greift. Schnee hätte es jetzt wirklich nicht mehr gebraucht. Frühling soll sein blaues Band schweifen lassen und nicht für frostblaue Finger sorgen. Aber.
Wenn das bedeutet, dass ich meinen Ewok-Mantel noch einmal aus dem Schrank nehmen kann, dann bin ich (beinahe) versöhnt. Weiterlesen

Vorfreudenschreie.

Blumen

Ursprünglich, da hatte ich einen komplett anderen Post geschrieben. Einen, in dem ich furchtbar gejammert habe. Über Monsterrotz, gezerrte Schultern, den Februar im allgemeinen und das Wetter im speziellen.
Seht euch nur mal dieses deprimierende Bild von dem verblühten Strauß Nelken an, das ich passend zum Thema gemacht habe! Ja, wie blöd kann man denn eigentlich sein? (Obwohl, ich finde verblühte Blümchen irgendwie ziemlich schön. Ihr vielleicht auch?)

Das Leben, und davon bin ich überzeugt, ist nur dann ein Jammertal, wenn man selber eins draus macht. Weiterlesen