Sommersachen.

Sommersachen

Sonnenschein, gute Gesellschaft und ein nettes Plätzchen im Schatten – was braucht es mehr für einen richtig guten Sommer? Ich sage es euch:

Eine weiche Picknickdecke*, auf der man es sich mit seiner guten Gesellschaft bequem machen kann. Und Snacks, natürlich! Eisgekühlte Melone mit etwas Meersalz, kalte Grapefruit mit braunem Zucker oder einem Stück Tomaten Tarte.
Den Soundtrack liefern die Beach Boys. Oder The Kinks, deren Song Apeman* für mich heute so aktuell ist wie zu seiner Veröffentlichung.
Wenn der Himmel zum Wolkengucken einfach zu wenig Wolken bietet, dann ist eine spannende Lektüre nicht verkehrt. Junior und ich können uns momentan problemlos auf das „Now Playing“ Wimmelbuch* einigen (vielleicht, weil es sich eigentlich an Erwachsene richtet und ich selbst Stunden damit verbringen könnte…). Davon ab ist die Romanvorlage* zu „Good Omens“* auf meiner Leseliste nach ganz oben gerückt, nachdem wir die Serie innerhalb kürzester Zeit durchgeguckt hatten.
Kein Sommer ohne Eiskaffee – vollkommen egal, ob es sich um hippen Cold Brew handelt, fancy Kaffeeeiswürfel in kalter Kokosmilch oder der kaltgewordene Kaffee vom Morgen einfach über Eis gekippt wird. Mehr braucht es für mich nicht, um einen guten Sommer noch besser zu machen. Oh, nur die Sonnencreme* nicht vergessen!

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.