Sommer, Sonne, Kaktus.

Baum

Wäre ich nicht anderweitig beschäftigt gewesen, ich hätte sicher mehr gebloggt. War ich aber.
Heute zum Beispiel habe ich mir einen Sonnenbrand geholt. Und gestern… gestern habe ich bestimmt auch etwas gemacht.

Zwar kommt es mir grade so vor, als wäre Müßiggang mein täglich Brot gewesen in der letzten Zeit, aber tatsächlich habe ich so einiges erledigt. Der Keller ist endlich aufgeräumt (ja, so richtig!) und nach einer viel zu langen Zeit des Wildwuchses habe ich unseren Rasen doch noch unter Kontrolle gebracht. So gut es eben ging. Und das natürlich mit einem altmodischen Spindelmäher, ihr wisst, ich halte elektronische Schneidewerkzeuge für eine Ausgeburt des Teufels… Der Frühjahrsputz ist erledigt und die Friesenbank für draussen lasiert. Mein Kleiderschrank wurde ausgemistet und neu sortiert.

Davon ab habe ich aber tatsächlich ausgiebig dem Dolce Vita gefrönt. In der Sonne gelegen. Gelesen. Zeit mit Freunden und der Familie verbracht. Eis gegessen. Noch mehr gelesen. Downton Abbey geguckt. Gegrillt. Mit dem Hund gekuschelt. Im Garten gebuddelt.

Bordeaux Dogge Newton

Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf den Sommer freue! Oh, was habe ich nicht alles vor…

…als da wären:

+ Tretbootfahren
+ Eistee selber machen
+ Wandern (und zwar in der Sächsischen Schweiz!)
+ einen Stand Up Paddling Kurs am Kemnader See absolvieren – Wer macht mit?
+ Lesen
+ eine Hängematte kaufen und dann darin rumgammeln bis zum Sanktnimmerleinstag
+ ein Lagerfeuer machen
+ Wegwerfkameras vollknipsen
+ Grillen
+ Wassermelone essen
+ Eis essen
+ eine gute Sonnencreme finden
+ Fahrradfahren
+ ein Fahrrad finden
+ Maxikleider tragen
+ Ukulele spielen lernen (oder mich wieder an’s Gitarre spielen Lernen machen)
+ Sterne gucken
+ mein Gewicht in Erdbeeren verdrücken
+ Bikinistreifen züchten
+ Blumenketten knüpfen
+ einen Hula Hoop kreiseln lassen
+ Fußkettchen und Zehenringen zu ihrem verdienten Ruhm verhelfen
+ Wolkengucken
+ einen Tag am Meer verbringen

Und dann hoffe ich natürlich auf viele, viele schöne unerwartete Sommermomente. So ein Sommer ist halt einfach was feines.

Was ist mit euch? Wie sehen sie aus, eure großen und kleinen Pläne für diesen Sommer? Was habt ihr vor?
Ich wünsche uns allen kühles Eis und Sonne satt!

3 Gedanken zu „Sommer, Sonne, Kaktus.

  1. Volkmar

    + Surfkurs machen (Windsurfen, die Trendsportart aus der Vergangenheit)
    + Mindestens einmal an die Nordsee fahren und den Zeh ins Meer halten
    + Eine Wagenburg aus Bullis auf dem Open Air Festival bauen
    + Terrasse pflastern

    Antworten
  2. Heidi Finition

    Dein „Gewicht in Erdbeeren verdrücken“ klingt ganz interessant.
    Aber ob man das in einem Sommer schafft?
    Bei nem Kilo am Tag ist man bestimmt schon gut dabei 😉 – und mir würden die Erdbeeren nach einem Monat schon sauer aufschlagen.

    Schön ist auch „Ukulele spielen lernen“ . Phil hat das im Winter gemacht. Ich nie. Aber würde ich auch zwischen der ganzen Erdbeervertilgerei gar nicht mehr schaffen 😀

    Und wo ist Schwimmen oder Tauchen?

    Ich will diesen Sommer…

    – Wassermelonen essen. So viele, wie ich tragen kann!
    – Einen riesigen Sonnenhut tragen und einen Raffaelo essen
    – Ein Planschbecken auf dem Balkon aufstellen
    – NICHT braun werden (Irgendwie denken immer alle, ich mach nur Urlaub und würde nie arbeiten. Pah!)
    – meine Füße im Sand vergraben und SandSCHLÖSSER bauen (Ehre, wem Ehre gebührt!)

    🙂

    Antworten
  3. MariePri

    Erstmal Praktikum bei der Zeitung – brauche ich für’s Studium. Ansonsten entspannen. 🙂 Und Geburtstag haben. Und irgendwann im August kommt meine Cousine zu uns. Sie wird ’ne Weile bei uns wohnen, weil sie in der Nähe ihren Trainerschein macht. Das wird sicher auch schön (vor allem weil sie ihren Hund mitbringt und wir dann gleich drei Vierbeiner hier haben – die Katze wird sich über die neue Mitbewohnerin sicher unwahrscheinlich freuen :D).

    Deine Sommerplanung klingt richtig gut. Ich wünsche schon mal viel Spaß dabei. 😉

    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.