Je suis malade.

Schnupfen-Helfer

Keine Sieben Lieben am Freitag und auch kein Wort zum Montag: Mich hat’s erwischt.

Ich liege hier mit Monsterrotz neben meinem Monsterhund und fühle mich gelinde gesagt ein wenig elend. Oder auch: Ich habe die Nase gestrichen voll. Der Schnupfen aus der Hölle hat mich heimgesucht.

Zum Glück gibt es ein paar Dinge, auf die ich mich in meiner (Atem-) Not verlassen kann.
Eukalyptusöl zum Beispiel. Und Ingwer-Zitronen-Tee mit Honig. Das Rezept dafür findet ihr bei Nina.
Das grüne Nasenspray von Otriven ist meine Geheimwaffe. Weil ich eigentlich absolut kein Fan von solchen Sprays bin kommt es nur in Ausnahmefällen zum Einsatz. Aber dann so richtig.

Schnupfen-Ultrabalm

Meine arme kleine Nase ist vom vielen Schnauben und Putzen schon ganz wund. Zum Glück habe ich immer Skin Food von Weleda und den wunderbaren LUSH Ultrabalm im Haus. Meine Haut ist also gerettet.

Um trotz aller Hilfsmittelchen nicht an Langeweile einzugehen hat der liebe Gott ja zum Glück Serien erfunden. Gestern Abend haben wir die letzten Folgen von Sons of Anarchy geschaut (Ich habe natürlich Rotz und Wasser geheult. Vor allem Rotz.). Jetzt versuche ich grade, mich zwischen den aktuellen Staffeln von The Good Wife, Orphan Black und Elementary zu entscheiden. Weil das aber irgendwie gar nicht so einfach ist, gucke ich erst noch ein paar Folgen Staffeln Gilmore Girls, trinke meinen Tee und schiebe immer mal wieder eine kleine Snoozel-Einheit ein. Und nachher zwingt überzeugt mein Superschurke mich sicher wieder, zu inhalieren.

Ich hoffe, ihr seid alle fit und könnt das schöne Wetter in vollen (Karnevals-) Zügen genießen! Alaaf und so.

Die Bilder zu diesem Post sind übrigens unter heftigem Naselaufen im Schnupfenwahn entstanden. Die Idee dazu fand ich ganz gut, die Umsetzung war… anstrengend und die Ergebnisse sind nicht wirklich, was ich mir vorher ausgemalt hatte. Meine Kamera ist jetzt voll Honig. Aber dafür hatte ich nach dem Knipsen direkt alles für eine frische Tasse Tee parat. Alles in allem also keine völlige Schnapsidee.

2 Gedanken zu „Je suis malade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.