Happy Camper!

Sommersalat

Ich hab ja eigentlich kein Problem mit „schlechtem“ Wetter. Ein verregnetes Wochenende im Bett? Prima! Und doch geht mir der Sonnenschein momentan direkt in’s Hirn oder in’s Herz oder wo auch immer die gute Laune gemacht wird.
Den gestrigen Feiertag habe ich zu einem Großteil damit verbracht, im Garten rumzuliegen. Und das lange Wochenende steht hier ganz im Zeichen des Grillfiebers, morgen versuchen wir uns an einer Bacon Bomb und wenn es mal nix vom Grill gibt, dann gibt es Salate in allen Farben und Formen (zum Beispiel mit Feta, Linsen und Melone, so wie auf dem Bild oben).

Fleck

Eben noch auf dem Teller – jetzt auf meinem T-Shirt. Sie landen hier zwar jedes Mal nach wenigen Stunden schon wieder in der Wäsche, aber ich stehe momentan einfach auf weiße Shirts. Mittlerweile bin ich deshalb ziemlich gut im Fleckentfernen.

Meine gute Laune heute kann aber nichtmal der dickste Fleck trüben! Der Kühlschrank ist voll mit Grillgut und allem, was dazu gehört. Der Wetterbericht verspricht ein warmes Wochenende. Und dann ist da noch diese riesiege Vorfreude…

Kirk von Crowbar

Den Mittwochabend haben wir mit Trouble und Crowbar verbracht. Dass Kirk in der Schlange vor uns darauf warten mussten, wieder in’s Turock gelassen zu werden, habe ich natürlich direkt für ein Erinnerungsfoto genutzt. Tja. Das ist schon das zweite Mal, dass der Beard of Doom für ein Foto mit mir herhalten musste. Und zum zweiten Mal schaffe ich es, fertiger auszusehen als jemand, der seit Wochen auf Tour ist…

Jedenfalls hatten wir einen grandiosen Abend. Und dann haben wir uns spontan von Freunden überreden lassen, dieses Jahr wieder zum Stoned from the Underground zu fahren. Joa, und jetzt kann es für mich gar nicht schnell genug Juli werden.
Wir waren seit 2013 auf keinem Festival mehr und ich kann euch versichern: Es gibt sowas wie Festivalentzug.
Ich könnte sofort losfahren, ehrlich.

Schnecken

Ein bisschen Festivalfeeling kommt bei mir im Moment morgens schon immer auf, wenn ich ungeschminkt und in den wildesten „Was halt grade so vor dem Bett lag“-Outfits früh mit dem Hund rausgehe. Wir schaffen es irgendwie immer den ruhigen Augenblick zwischen den Frühaufstehern und der Rush Hour zu erwischen. Die Luft ist noch kühl, die Sonne ist warm und ausser uns ist keine Sau unterwegs. So wie frühe Vormittage auf einem guten Festival halt sind, wenn alle noch schlafen und für einen kurzen Augenblick mal Ruhe herrscht…

Auf unserer Morgenrunde laufen wir immer über eine Wiese, auf der ich vorgestern das Bild oben gemacht habe. Ich musste mehrmals hinsehen, bis dass ich in diesen komischen Knollen Schnecken erkannt habe. (Was soll ich sagen? Es war früh und ich hatte auch keine Brille an.)

Jetzt ist es bald schon wieder Zeit mit Newton noch eine Runde vor dem Schlafengehen zu drehen. Die führt uns zwar nicht an Schnecken vorbei, aber an der Eisdiele. Vielleicht sind wir ja heute mal früh genug dran, um noch ein Eis abzustauben…

Habt alle ein fabelhaftes Wochenende mit Grillerei und Eis und Sonne, Sonne, Sonne!

2 thoughts on “Happy Camper!

  1. Wundrilu

    Da fahre ich seit Jahren einmal nicht zum Stoned, da fährst du: schöner Mist. Aber hab eine gradiose Zeit dort 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.