52 x 7

sieben-tage

Ich bin furchtbar gut im gute Vorsätze machen. Wirklich! Ich nehme mir quasi andauernd etwas gutes vor.
Jaja, an der Umsetzung hapert es dann meist. Aber es ist doch der Gedanke, der zählt, oder? Und ich bin sicher nicht die Einzige, deren gute Absichten von Silvester am Dreikönigstag schon wieder in Vergessenheit geraten sind. So ist das nunmal mit diesen guten Vorsätzen.

Also gut. Es wäre schon schön, wenn bei der ganzen Vornehmerei auch mal was gescheites bei rumkommem täte. Wenigstens ein klitzekleines bisschen.

Für das neue Jahr habe ich also die Spielregeln geändert:
Ganz nach dem Motto ‚Neue Woche, Neues Glück‚ werde ich jeden Montag mit einem neuen guten Vorsatz beginnen. Die Bedingung: Ich will mich dann für sieben Tage daran halten.
Sieben Tage – das sollte doch machbar sein.
Wenn ich darüber hinaus weiter an einem Vorhaben festhalte, klasse! Wenn nicht, dann eben nicht. Es geht ja direkt mit dem nächsten Ding weiter.
Und jeden Montag erzähle ich dann hier, wie es in der vergangenen Woche so gelaufen ist.

Was ich mir davon verspreche?
Zunächst einmal, dass ich tatsächlich mal für ein ganzes Jahr an meinen guten Vorsätzen arbeite. Und zwar an allen! Das wäre doch ganz schön gut, oder?
Obendrauf komme ich so dazu, viele Sachen mal auszuprobieren, für die ich mir sonst die Zeit vielleicht nicht nehme. Denn um 52 gute Vorsätze zu finden, da muss ich, trotz aller Liebe für’s Pläne schmieden, ganz schön kreativ werden.

Ich habe natürlich auch schon einige Ideen für gute Vorsätze:
+ früh aufstehen
+ Autofahren (ich bin lange nicht gefahren und muss langsam mal wieder ran)
+ neue Tricks für Newton
+ positiv denken
+ Frühjahrsputz
+ Videos filmen
+ Fotografieren
+ das Ruhrgebiet erkunden
+ meinen Kleiderkreisel-Account wiederbeleben
+ Photoshop lernen
+ Zeichnen lernen
+ den Keller aufräumen (glaubt mir, dafür braucht man mehr als eine Woche…)
+ neue Gerichte kochen

Das wären schonmal 13 Vorsätze. Und mir fallen sicher noch mehr ein. Habt ihr gute Vorsätze für’s neue Jahr? Habt ihr vielleicht sogar gute Vorsätze für mich? Immer her damit!

Und weil heute Montag und übermorgen schon 2014 ist, geht es direkt los. Für die nächsten sieben Tage heisst es Yoga every damn day! Wie das so funktioniert und was es mir gebracht hat, das erzähle ich euch dann nächste Woche.

Falls wir uns in diesem Jahr nicht mehr lesen wünsche ich euch allen einen Guten Rutsch!

6 Gedanken zu „52 x 7

  1. Andrea

    Super Idee!

    Ich wollte eigentlich letztes Jahr jeden Tag einen Apfel essen. Naja, grob geschätzt habe ich das 200 Tagen auch geschafft, immerhin. Und 50 Bücher habe ich dieses Jahr auch nicht geschafft. Trotzdem hab ich immer großen Spaß am Vorsätze ausdenken und zumindest damit anfangen – die Eine-Woche-Regel klingt deswegen sehr gut. Werde das hier mitverfolgen und bin gespannt, was du berichtest!

    Früh aufstehen steht unter anderem auch auf meiner Liste. Wenn es im Bett nicht nur so verdammt gemütlich wäre…

    Antworten
    1. Ellen Beitragsautor

      Früh aufstehen ist der Teufel. Aber man schafft morgens einfach so viel, wenn man nur früh genug aufsteht!

      Antworten
  2. CupcakeQueen

    Hui, das klingt mal nach einem Plan! Ich würde längere Zeiträume ansetzten, aber vielleicht ist genau das der richtige Punkt. Freu mich schon auf deine Berichterstattung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.