Archiv für den Monat: Februar 2014

Das Gartengemetzel: Alien-Eier.

Gestern waren wir im Garten-Center und haben uns mit allem Nötigen und allerlei Unnötigem eingedeckt. Hacke, Gartenschere, Handschuhe, Gartenschlauch…
Die ersten beiden Pflanzen kamen auch schon mit: Ein Sommerflieder und ein Himbeerstrauch. Letzteren haben wir gestern direkt eingepflanzt, der Flieder wartet noch, ich muss morgen ersteinmal Platz schaffen (da ging’s schon los, die Augen waren größer als der Garten…). Weiterlesen

Das Gartengemetzel: Aller Anfang ist Blutwurst

Hätte mir vor zehn Jahren einer gesagt, dass ich mal Glückseligkeit in Gartenarbeit finden würde, ich hätte ihn furchtbar laut ausgelacht. Gartenarbeit, das war immer etwas, wozu Mama mich und meine Brüder verdonnert hat. „Du hilfst mir gleich im Garten. Komm. Nur ein Stündchen.„, so oder so ähnlich hat sie es immer gesagt. Genauso gut hätte sie sagen können: „Du lässt dir jetzt alle Zähne ziehen. Komm. Nur ein bisschen.„. Wir haben die Gartenarbeit gehasst. Weiterlesen