Archiv für den Monat: Januar 2014

Hol’s Stöckchen!

Newton-Stöckchen

Eigentlich wäre, und die Überschrift legt es nahe, heute wieder Newton dran.
Der Mittwöchliche Weekly Newton fällt diese Woche aber aus. Wir sind hier alle am kränkeln und irgendwie gibt es keine neuen Fotos. Das oben passte einfach so schön: Baby Newton mit seinem ersten Stöckchen.

Zum Glück hat mir niemand geringeres als die grandiose Ninia LaGrande ein Blog-Stöckchen zugeworfen. Ich fühle mich zutiefst geehrt, habe alles stehen und liegen gelassen und mich direkt ans Apportieren gemacht. Weiterlesen

WWET // Pullover-Power

WWET-Pullipower

Vor gar nicht all zu langer Zeit war ich noch der festen Überzeugung, dass Shorts über Strumpfhosen nix zu suchen haben.
Doch wie das Leben so spielt stand ich eines Tages, es war Winter, vor meinem Kleiderschrank und das einzige Beinkleid, dass noch nicht zur Dreckwäsche übergelaufen war, waren meine Shorts. Und eben Strumpfhosen. Weiterlesen

Sieben Tage… Neujahrsputz.

Newton-Hase

YES! Leute, ich hab’s geschafft. Unser Haus ist sauber war für einen Tag sauber.
Newton hat schon wieder alles ordentlich vollgehaart und eingesaut und mein Mann hilft ihm dabei. Ok. Ich auch.
Aber wenigstens für den Besuch von meiner Schwiegermama gestern war hier wirklich klar Schiff. Die Fenster sauber, die Vorhänge frisch gewaschen, der wackelige Klodeckel wieder festgeschraubt. Yeah. Weiterlesen

Lieblinge: Kaugummitage

Wildschwein

Ist es der Vollmond? Oder eher die 30 Kilo Bordeaux Dogge, die in den letzten Nächten mit schöner Regelmäßigkeit über mich in das und aus dem Bett klettert, das Schlafzimmer umräumt und meine Beine als Matratze benutzt? Ich habe jedenfalls das Gefühl, seit Tagen nicht richtig geschlafen zu haben. Ich bin hundemüde und schlecht gelaunt und so richtig schön unzufrieden. Herrlich. Nicht. Weiterlesen

Frisch gestrichen!

Schon länger lag das neue Headerbild auf meiner Festplatte rum. Nun darf es endlich raus zum spielen!

Und es bringt auch ein paar Neuerungen mit:

Einmal frische Farbe! Das Pink war toll, doch so langsam hatte ich mich daran satt gesehen. Wer weiß, vielleicht kommt es ja irgendwann einmal wieder…

Darüber hinaus habe ich mich von der englisch-sprachigen Version von Je suis Huck getrennt. Lange Zeit habe ich zähneknirschend auf die Umsetzung einiger Post-Ideen verzichtet, weil mich das Übersetzen längerer, frei nach Schnauze geschriebener Texte abgeschreckt hat. So geht das natürlich nicht. Seit Anfang Oktober verzichte ich auf Übersetzungen; der zweisprachige Ansatz macht doch mehr Arbeit als er mir Spaß macht. Und die deutliche Mehrheit derjenigen, die hier reinschauen, stammt aus dem deutschsprachigen Raum. Da lag der Schritt nahe, nur noch auf Deutsch zu bloggen.

Die ‚about‚ Seite wurde, genau wie der Teil mit Wissenswertem über mich, schon vor ein paar Wochen mit neuen Infos gefüttert.

Das aufgefrischte Design hat natürlich auch auf diversen Social Media-Profilen Einzug gehalten.
twitter + facebook + google plus + bloglovin wurden auch alle auf den neuesten Stand gebracht.

Ich hoffe, es gefällt euch. Habt einen schönen Sonntag!