Zauberzeug. // Lippenpflege von Nuxe und Avène.

Kommentare 3

Zauberzeug-Lippenpflege

Es soll ja Leute geben, die ihr Leben lang komplett ohne Labello und Co auskommen.
Ich jedenfalls gehöre nicht dazu. Ohne Lippenpflegestift gehe ich nicht vor die Tür. Und ohne Creme auf der Schnute gehe ich nicht ins Bett. Ich habe einen Mund, mit dem ich den Spargel quer essen kann, da ist die richtige Pflege überlebenswichtig. Kein Wunder also, dass ich mich durchaus als eine Art Connaisseur in Sachen Lippenpflege bezeichnen würde.

Ich habe sie alle durch. Blistex, EOS, Nivea, Labello, Bebe, Burt’s Bees, The Body Shop… Ich habe Produkte aus der Apotheke probiert und selber Cremes zusammen gerührt.
Vor einiger Zeit fand ich dann den ersten heiligen Gral der Lippenpflege, den Cold Cream Lippenbalsam von Avène.
Während meine Lippen normalerweise schneller rissig werden als mein Geduldsfaden beim Versuch, ein Bahnticket zu kaufen, habe ich mit dem Zeug sogar im Winter keinerlei Probleme mit spröder Haut.

Man sollte also meinen, dass mich für den Rest meines Lebens keine zehn Pferde dazu bringen könnten, von meiner Geheimwaffe abzulassen. Nun sind Beauty Blogger offenbar überzeugender als Pferde und nachdem ich auf einschlägigen Blogs und Youtube-Kanälen immer wieder von diesem Rêve de Miel Zeug von Nuxe hörte, gab irgendetwas in mir nach, ging in den Laden und kaufte nicht nur den Balsam im Tiegel sondern auch noch einen Pflegestift für die Handtasche. Zum Glück, denn die beiden Produkte sind mindestens genauso gut wie der Cold Cream Balsam!
Manchmal gibt es also wider Erwarten mehrere heilige Grale (oder Grals? Gralse? Gralae? Grali?!) und ich habe es geschafft, sie alle zu finden.
Ich bin also quasi der Indiana Jones unter den Lippenpflegegelehrten.

Manch einer behauptet übrigens, dass andere Produkte doch viel besser funktionieren. Pah! Ich, als Connaisseur und quasi Indiana Jones werde es ja wohl wissen müssen. Oder?
Gehört ihr etwa auch zu denen, die auf die gute alte Nivea Creme schwören? Kokosnussöl? Butter?!

Kommentare 3

  1. Die Cold Creme von Avenue habe ich seit ein paar Wochen als Stick, find ich ziemlich gut. Sonst finde ich Carmex auch richtig gut, wenn die Lippen ganz hin sind. Wieder neu entdeckt habe ich Labello, die habe ich die letzten Jahre nicht mehr benutzt, aber es gibt jetzt davon eine Lippencreme im Döschen mit Macademian Nut und Vanille. Ganz wunderbar.
    Hast du denn auch mal die 8 hour Cream ausprobiert, von der alle Beautyblogger immer schwärmen?

    • Carmex komme ich gar nicht mit klar, aber ich war in letzter Zeit öfter davor, mir die 8 Hour Cream zu kaufen. Vielleicht sollte ich das endlich mal tun. Hast du die schon probiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.