WWET // KuHoKuPu I

Kommentare 7

WWET – Was würde Ellen tragen?

Kuhokupo-Party6

Es ist Juli. Aber eigentlich ist Herbst. Regen, Sturm, alles grau draussen. Und verdammt kühl noch dazu.
Ich kann zwar noch davon absehen, die Heizung anzumachen (ok, bei uns ist eh der Mann der Frierpinn, dem es nicht muckelig genug sein kann), aber im Bikini vor die Tür gehen will ich momentan auch eher nicht.

Was für ein Glück, dass das genau das richtige Wetter für meinen liebsten kleidungstechnischen Irrsin ist: Kurze Hosen mit Kuschelpulli. KuHoKuPu. Was ungefähr so bescheuert klingt, wie manch einer die Kombination vielleicht findet. Zumindest durfte ich mir schon öfter anhören, dass es doch klug wäre, lange Hosen anzuziehen, wenn mir so kalt ist, dass ich den Kuschelpullover raushole.
Irgendwie habe ich das von klein auf richtig verinnerlicht: Lange Hose und kurze Ärmel? Geht klar. Kurze Hose und lange Ärmel? Sowas tragen Menschen, die es nicht besser gelernt haben.

Tja. Und so kommt es, dass ich mich in KuHoKuPu nicht nur dem Sommerschmuddelwetter angemessen gekleidet, sondern auch ein bisschen verwegen fühle. Und ich freue mich über jede Gelegenheit, die sich mir für diesen Wagemut bietet. Auf Festivals zum Beispiel, da ist es bei Regen auch überaus praktisch, keine nassen Hosenbeine zu bekommen. Was genauso gilt, wenn ich bei dem Wetter mit dem Hund raus muss.

KuHoKuPo-Party1

Heute habe ich mich in kurze Hose und Kuschelpulli geschmissen, die Beach Boys aufgelegt und so getan, als wäre draussen nicht das trübste Wetter seit November. Hat ganz gut geklappt.

Kuhokupo-Party4

Newton war natürlich mit von der Partie. Oder eher: Party. Montag hin, Kackwetter her. Wir haben das Tanzbein geschmissen.

Kuhokupo-Party2

Wir haben geschwoft und gepogt und auch ein bisschen Klammerblues getanzt. Das hebt die Laune und macht ganz schön warm.
Hätte auch nicht gedacht, dass ich mich darüber Ende Juli so freuen würde.

Kuhokupo-party5

Wann habt ihr das letzte Mal die Musik voll aufgedreht und seid wild durch die Bude gehüpft? Dance like nobody ist watching, sag ich da nur. Sollten wir alle viel öfter tun.

Nach so einem Paar hochgeschnittener Jeans Shorts habe ich übrigens ne ganze Weile gesucht, Hosen kaufen ist mit meinen Beinen nämlich nicht so einfach (die sind nämlich was ganz besonderes, wisster Bescheid). So. Und nu, wo ich sie gefunden habe, muss ich einsehen wie unbequem „High Waisted“ doch sein kann, wenn man sich damit einfach auf’s Sofa kuscheln will. Weshalb ich mich nach unserer wilden Tanzsause umgezogen und es mir in einer anderen kurzen Hosen und einem anderen Kuschelpulli gemütlich gemacht habe. Und darum gibt es bald KuHoKuPu Teil II. Schadet ja nicht.

Kuhokupo-Party3

Und jetzt los: Musik an, rumzappeln!

Kommentare 7

  1. Ach du! <3 Und Newton! <3 Und der Teppich! <3 Und an kurzer Hose und Pulli finde ich absolut gar nichts falsch. Habe ich im Urlaub so auch gern getragen. So eine High Waist Shorts ist auf dem Rad allerdings noch viel ungemütlicher als auf dem Sofa. Kann ich zumindest zu dieser Gelegenheit nicht empfehlen. Sonst immer gerne.

  2. Hunde ist auch alle gleich oder? Da schüttelt Mutti ihr Haar und schon wird gehüpft und gebellt und aufgepasst!

    Aber manchmal muss man eben zu guter Musik rumspaken. Auch der Hund!

    Muah!
    Yvonne

  3. Wunderwunderwunderbar! Dancingqueen und Newton the Dancer. Sechs heiße Beine – Dankeschön! Hier. Jetzt. I don’t feel like dancing, juhuhu. In Short, Wollsocken und Strickjacke…
    LIebe Grüße, Nina

  4. Oooh: Newton-Love.
    Und am liebsten geh ich in Jeans-Shorts, Kapuzenpulli und Flip Flops raus. Be your own Revolution 😉

  5. Hallo Ellen,

    wieder mal unglaublich viel Lebensfreude, die da über die Bilder transportiert wird. Kann mir das richtig gut vorstellen. Zuletzt war es bei mir im Mai soweit, sollte also mal wieder einen „Dancing-Queen“-Nachmittag einlegen, der entspannt und macht ungemein glücklich. Einfach das Beste aus jeder Wetterlage machen, finde ich eine super Einstellung. Gemeckert und gejammert wird schon viel zu oft.

    Viele Grüße, Silke

  6. Da bin ich vor Wochen auf deine Seite geraten. Und freu mich riesig darüber. Du vermittelst mir gute Laune. Und deine Bilder machen mich gerade richtig fröhlich. Ach, ich sollte wirklich mal wieder die Musik laut aufdrehen und richtig abdrehen …!
    Das kurze Hose – dicker Pulli – Problem habe ich auch, aber mehr mit Schuhen. Sandalen und Wollmantel — grrrrr 😉 Aber kurze Hose und Pulli ist genauso „unschädlich“ wie lange Hose und Top. Da habe ich noch nie richtig drüber nachgedacht …
    Ganz herzliche Grüße
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.