WWET // Back to Black.

Kommentare 4

WWET – Was würde Ellen tragen?

Schwarzes Herbst Outfit

Der Oktober liegt langsam in den letzten Zügen, der Herbst regiert mit nass-kalter, grauer Hand und Halloween steht vor der Tür. Kein Wunder, dass das Grundrezept für meine Outfits momentan ungefähr wie folgt aussieht:

(Schwarz + Strick + Lieblingsschmuck) x Hexenfeeling2 = DAS würde Ellen tragen

Schwarzes Herbst Outfit

Solange ich die hohen Clogs dazu trage, funktioniert meine Schlaghose auch bei Regenwetter. Mit flachen Schuhen allerdings ist das gute Stück schell bis zu den Knien mit Wasser vollgesogen. Unangenehm.

Als Teenager habe ich in überlangen Schlaghosen und ausgelatschten Turnschuhen gelebt. Der hintere Saum war immer in Fetzen getreten und ich wurde regelmäßig gefragt, ob ich denn Geld von der Stadtreinigung bekäme. Ich würde ja quasi im Vorbeigehen die Straße fegen.
Ausserdem bekam ich ständig zu hören, ich solle nicht so schlurfen. Dabei machten nicht meine Füße diese Geräusche – es war mein überdimensionaler Hosensaum, den ich mit mir umherzog wohin ich auch ging und über den ich nicht selten eindrucksvoll gestolpert bin.

Schwarzes Herbst Outfit

Dieses Leder-Geschirr („Harness“, wie der anglophile Fäsch’n Insider wohl dazu sagt) eignet sich nicht nur hervorragend, um voluminösen Oberteilen Halt und Form zu verleihen, er verleiht auch jedem Aufzug direkt ein bisschen Coolness. Also. Finde zumindest ich.
Zuerst hatte ich überlegt, mir so ein Bondage-mäßiges Gerät bei Zana Bayne zu bestellen (wie man das als Modefutzi momentan nunmal macht).
Nach einem Blick auf’s Konto hab ich mir dann doch lieber bei Mockingbirdleather* eine bezahlbarere Variante zum Ausprobieren machen lassen. Die ist sogar nach meinen Maßen angefertigt. Ha. Und dann auch noch aus einer Londoner Manufaktur für BDSM-Lederwaren. Voll trve, sozusagen.

Schwarzes Herbst Outfit

Meine Glücksbringerkette. Daran hängt unter anderem die Sixpence Münze, die ich bei meiner Hochzeit damals (puh, das ist schon lange genug her, dass es „damals“ war – wie die Zeit rast!) im Schuh getragen habe.
Danach lag sie erst ewig in einer Schale auf meinem Nachttisch, bis ich sie irgendwann endlich zum Juwelier gebracht und sie fassen lassen habe.

Schwarzes Herbst Outfit

When shall we three meet again?

In thunder, lightning, or in rain?

When the hurly-burly’s done,

When the battle’s lost and won.

That will be ere the set of sun.

Schwarzes Herbst Outfit

Lange war ich auf der Suche nach einer dicken, kuscheligen, schwarzen (- na, klar) Strickjacke aus Wolle. War gar nicht so leicht zu finden.
Am Ende habe ich mir dann mutigerweise als absoluter Stricklaie den Simone Cardigan von we are knitters bestellt. Aber auch nur, weil meine Mama versprochen hat, mir beim Stricken zu helfen. Und mit „helfen“ meine ich stricken.
Mama hat mir also eine Jacke gestrickt, während ich diese ganze Strick-Kiste erstmal nur an Restegarn geübt habe.
Und jetzt habe ich sie: die perfekte schwarze Kuscheljacke, aus weicher Wolle verwebt mit Liebe von Mama. Manchmal ist es halt besser, wenn man erstmal nicht findet, was man sucht.

Schwarzes Herbst Outfit

Neben dunklen Klamotten ist mir jetzt auch wieder nach dunklen Augen. Smokey Eyes, ne. Oder Pandabärenschminke. Oder ein ordentlicher Schuss aus der Make Up-Flinte, wie mein Mann dazu sagt. Mir egal, mir gefällt’s. In Braun, in Kupfer, in Gold, in Orange oder in Rot. Oder allem gleichzeitig. Herbstbemalung quasi.

Wie sieht euer momentanes Outfit-Grundrezept aus? Oder zieht ihr euch das ganze Jahr über immer gleich an (mit variierenden Saumlängen, des Temperaturausgleichs wegen)? Oder probiert ihr vielleicht sogar jeden Tag was Neues? Raus mit der Sprache!

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

Kommentare 4

  1. Boah ey Ellen! Ich liebe Dich ja schon eine Weile, aber nun bin ich Dir verfallen. Du bist so eine unfassbar großartige Erscheinung, ich krieg den Mund nicht mehr zu! Und meine Mama vermisse ich mitunter auch deswegen sehr, dass ich nun nicht mehr so geile HandMade Stricksachen beauftragen kann 🙁 Ich und stricken… No way.

    Liebe für Dich, Du!

    • Ach, Fiene, du bist zu gut zu mir <3

      So eine Mama fehlt, wenn sie fehlt, einfach ganz grundsätzlich. Fühl dich ordentlich gedrückt!

      Und das mit dem Stricken kann ich dir jetzt zeigen 😉 Am besten bei einem Bier, dann können wir uns das linke-Hände-Strcikelend wenigstens schön trinken.

  2. Uiii die Strickjacke ist sooo toll.
    Ich kann leider auch überhaupt nicht stricken – so absolut nicht.
    voll blöd

    und du, du siehst auch einfach immer toll aus <3
    grüßle
    Dani

    • Ich finde auch so grundsätzlich, dass we are knitters die Sets auch als fertig gestrickte Klamotten verkaufen sollte 😀 #nichtstrickervereinigteuch!

      <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.