Where do we go from here?

Kommentare 6

Pink-Shoes

Als ich Je suis Huck im Februar diesen Jahres ins Leben rief hatte ich große Pläne. Ich habe Bücher gewälzt, Wissen angehäuft, alles versucht, was dem professionellen Blogger von heute ans Herz gelegt wird. Mein Ehrgeiz war groß. Der Spaß leider nicht.

Meinen ersten kleinen ‚Blog‘ hatte ich vor etwas mehr als sieben Jahren auf blog.de. Es war mein Ort um Gedanken zu sammeln, Geschichten zu erzählen, Quatsch zu machen. Es gab keine Bilder, das Design war… unspektakulär, die Texte waren alle chaotisch aus dem Bauch raus geschrieben. Von SEO, Keywords, ROI und so Zeug hatte ich noch nie was gehört. Und ich war sehr glücklich.

Mit meinem jetzigen Mann, SEO Held und quasi online aufgewachsen, lernte ich das Internet von einer neuen Seite kennen. Es war plötzlich nicht mehr alles fun + games. Mein nächster Blog war selbst gehostet, Bilder kamen ins Spiel, Google wurde plötzlich wichtig. Ich las selbst einige Blogs und war ziemlich begeistert von den Möglichkeiten. Ein tolles Design, ein reger Austausch. Man könnte ja sogar Geld damit verdienen!

Es folgten weitere Blogs, kleine Gehversuche. Dann wollte ich es endlich angreifen: Ich habe geübt, nach dem richtigen Namen gesucht, wollte alles richtig machen. Je suis Huck entstand.
Doch mit den wachsenden Bemühungen um Professionalität ging mir die Freude am Bloggen total flöten. Erfolge erzielte ich so natürlich nicht.

Nun sitze ich hier, mit ordentlich Unlust an meinem eigen Blog. Mit Schreibblockade und schrottgenervt. Was mache ich also? Ganz einfach: Alles zurück auf Anfang.

Ab sofort pfeife ich wieder auf Keywords und SEO, lasse den Editorial Calender in der Schublade. Ich überlege mir jetzt nicht mehr, was wohl jemand hier lesen und sehen wollen würde. Hier geht’s ab sofort wieder meiner eigenen Nase nach, wie Kraut und Rüben. Suchmaschinenoptimiert? Hier nicht mehr. Hier wird ab jetzt Ellen-optimiert.

Wo es von hier aus hingeht? Nur soviel ist sicher: Kreuz und quer durch alles, was mir in den Sinn kommt. Wann immer ich grade Lust habe. So.

Kommentare 6

  1. Liebe Ellen,
    ich finde Dich gut & deshalb auch diesen Beschluss!
    Grüße
    Nike
    (Zwecks Ellen-Optimierung: Abo-Funktion für Kommentare fände ich gut. Gibt’s im Jetpack.)

    • Danke, liebe Nike!
      Auf eine Abo-Funktion per E-Mail habe ich bewusst verzichtet, weil mir das ganze trotz Double-Opt-In abmahntechnisch nicht ganz koscher ist. Ich werd mich bei Gelgenheit aber nochmal einlesen, vielleicht findet sich ja eine Lösung 😉

  2. Hervorragend, liebste Ellen! Das hört sich gut an, mach dich locker und poste / schreibe nach Gefühl. Ich freue mich schon sehr auf viele, kunterbunt-pinke Ellen-optimierte Einträge. Herzlichst, Dee <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.