Weekly Newton XI

Kommentare 4

Weekly-Newton-Februar1

Das Weitmarer Holz ist offenbar unsere momentane Lieblings-Gassi-Hood. Die Runde um das Wildgehege hat genau die richtige Länge. Es geht ein bisschen auf und ab, das bringt den Kreislauf in Schwung und zur allgemeinen Belustigung kann Newton ein wenig mit den Wildscheinen um die Wette grunzen. Überhaupt stellen wir jedes Mal wieder eine frappierende Ähnlichkeit zwischen unserer Fellsau und den Borstenviechern fest.

Auf unserem Ausflug am letzten Sonntag entstand das Foto oben. Ich glaube, das ist mein neues liebstes Lieblingsbild und ich muss es mir unbedingt mal ausdrucken, einrahmen und aufhängen. Meine Lieblingskerls.

Newton-Februar2

Als ich dieses Bild bei instagram teilte, kam schnell die Frage auf, wie lange so ein Knochen bei uns hält.
Dieses Exemplar scheint nicht so überlecker zu sein, es liegt noch ein anschaulicher Rest hier in der Ecke. Normalerweise ist so ein Teil nach spätestens einer Woche Geschichte.
Gestern hat Newton eine (zugegeben vergleichsweise kleine) Rinderhaut-Rolle in einer knappen viertel Stunde verdrückt. Das war so natürlich nicht gedacht und ich habe entsprechend dumm aus der Wäsche geguckt, als ich aus dem Keller wieder rauf kam und sich von dem Rinderding weit und breit keine Spur fand. Da saß nur ein zufrieden grunzender Hund.

Newton-Februar3

Gassi-Newton geht Gassi.

Newton-other-Stories

Ich habe mir etwas bei & other stories bestellt (tolle Sachen!). Während mein Mann sich wohl wünschen würde, Newton hätte das Bestellen an sich verhindert, hat unser Hund es mir nur unmöglich gemacht, meine neuen Besitztümer fotografisch festzuhalten. Egal, was man hier macht: Newton muss mit seiner Bumsbirne immer mittendrin sein.

Newton-Xbox

So auch beim Zocken. Man steht nur einmal kurz auf, um sich ’ne Cola zu holen, zack, schon hat der Hund den Sessel okkupiert, den Controller übernommen und macht Los Santos unsicher. Mir soll’s recht sein, ich mag GTA San Andreas eh viel lieber als dieses neumodische Zeug.

Newton-Februar5

Wer so viel anstellt, der muss auch viel schlafen.

So wie jetzt grade auch. Während ich das hier schreibe liegt ein dicker, schwerer Hundekopf auf meinem Bein.
Newton kämpft noch ein wenig mit seinem Schnupfen. Zum Glück sind weder Spritzen noch Tabletten ein Problem. Letztere kriegt er zwar im Leberwurstmantel, er würde sie aber auch so fressen, wenn ich sie in der Küche von der Arbeitsplatte fallen lassen würde. Denn egal, was mir da runtersegelt, Newton schlingt es runter, bevor ich auch nur den Hauch einer Chance habe, es ihm wieder wegzunehmen. Dieser Hund…

Kommentare 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.