Vier Pfoten unter’m Weihnachtsbaum. // Geschenkideen für Hund und Herrchen.

Schreibe einen Kommentar

Weihnachten mit Hund

…und wenn das fünfte Lichtlein brennt, hast du Weihnachten verpennt!

Man könnte meinen, dass es Newton als anerkannter Profi-Schlafmütze leicht fallen sollte, die Feiertage ganz einfach zu verschlafen. Doch weit gefehlt! Zwischen Geschenkpapierbergen, die raschelnd auf ihr Ende in Form Sabber-gesprenkelter Fetzen warten, und verführerischen Essensdüften, die der Hundenase versprechen, dass dieses Jahr endlich etwas vom Braten direkt in’s wartende Maul fällt, ist Newton vor Freude kaum zu halten. Wenn dazu dann noch das Haus voll mit vielen, kraul-bereiten Händen ist, kann es für ihn kaum etwas schöneres geben. Die absolute Krönung für die Fellnase? Wenn unter’m Weihnachtsbaum (bei dem er jedes Jahr wieder mit sich ringt: Markieren oder nicht? Was soll das denn auch, ein Baum im Haus…) ein Päckchen für ihn liegt. Mit Knochengeruch. In knisterndem Papier, das er ganz selbst runter reissen darf. Seligkeit hat manchmal ein Hundegesicht.

Womit man Vierbeiner und Herrchen zum Fest sonst noch eine Freude machen kann? Ein kleiner Hunde Geschenke Guide zu Weihnachten:

+ Ich bleibe dabei: Hund sind wie Kinder, nur haariger. Deshalb ist Spielzeug auch immer eine gute Idee. Bei vielen Hundespielzeugen müssen wir aufpassen, weil nicht alles unbedingt Bordeaux Doggen geeignet ist. Da wurde schon so einiges kurz und klein gespielt. Nicht so der Kong Wobbler*, das rote Stehaufmännchen hält Newtons Liebe seit Jahren tapfer stand.

+ Mein nächster Tipp führt sogar direkt in die Kinderabteilung: Stofftiere. Die sind zwar alles andere als unkaputtbar, aber zumindest bei unserem Rotwein Dackel heiss begehrt. Wichtig ist nur, dass die Kuscheltiere keine angenähten Plastikaugen oder sonstige verschluckbaren Kleinteile haben. Deshalb schwören wir, wie viele andere Hundebesitze auch, auf die Stofftiere von IKEA. Newtons absoluter Dauerbrenner, das Schwein, haben wir schon mehr als ein Mal nachgekauft.

+ Manch einer wird jetzt furchtbar lachen, aber Newton hat sein eigenes Trockenshampoo*. Und wir lieben dieses Zeug! Ok. Ihm ist es ziemlich schnurz, Hauptsache er wird ausgiebig gestriegelt. Für mich allerdings ist dieses Zeug genial. Denn auch, wenn ich so grundsätzlich nicht der Meinung bin, dass Hunde regelmäßig gebadet werden sollten – so ab und an kann der kleinen Stinkmorchel ein bisschen Auffrischung echt nicht schaden. Doof nur, wenn dein Hund sich zwar mit Gusto in jede noch so kleine Schlammpfütze schmeisst, von „baden“ aber mal so gar nichts hören will. Wer Scott und Huutsch gesehen hat, der kann sich in etwa vorstellen, wie eine Newton-Wäsche normalerweise so abläuft. Spiel, Satz, Sieg Trockenshampoo.

+ So ein sauberer Hund macht ja schon viel her. Noch schicker wird’s eigentlich nur noch mit einem neuen Halsband. Gäbe es dieses coole Teil hier in Newtons Größe, er bekäme endlich auch mal Schmuck zu Weihnachten.

+ Wo wir grade bei Schmuck sind: Eine gravierte Hundemarke vom Schlüsseldienst umme Ecke und ein zuverlässiges Leuchthalsband* (wasserdicht UND wiederaufladbar – tolles Teil!) sind nicht nur mehr oder weniger schmückend, sondern auch echt wichtig für die Sicherheit von so einem Vierbeiner. Und somit quasi doppelt gute Geschenkideen 😉

+ Ich weiß nicht, ob Newton es sich wünschen würde, ich jedenfalls wünsche es stellvertretend für ihn mit: Ein schönes, bequemes Hundebett. Wobei. Ich glaube, Newton ist der festen Überzeugung, bereits ein tolles Hundebett zu haben. Dieses große, das oben im Schlafzimmer steht. Er versteht nur nicht so genau, warum er das immer mit uns teilen muss.

+ Definitiv für’s Herrchen statt für den Vierbeiner sind die Bildbände von Andy Seliverstoff. Im September erschien der zweite Band von Little Kids and Their Big Dogs*, ein wunderschönes Geschenk für jeden Groß-Schoßhund-Halter.

+ Zurück zum Wesentlichen: Was liebt der Hund? KEKSÖÖÖÖÖÖ! Ok. Das war das Krümelmonster, aber was Newton betrifft, so kann ich da keine großen Unterschiede erkennen. Deshalb backen wir hier nicht nur Vanillekipferl und Ausstecherle, sondern eben auch Hundekekse. Und weil man nie genug Hundekekse backen kann, gibt es mittlerweile ganze Backbücher extra für Hunde*. Wer anders als wir seinem Hund keine Wookie-Kekse kredenzen, sondern stilechte Leckerbissen servieren will, der findet sogar extra Hundekeksausstecher*.
IIiiiiiin der Weihnachtsbäckerei….

Was genau Newton dieses Jahr zu Weihnachten bekommt? Na, das wird doch jetzt noch nicht verraten, sonst ist ja die ganze Überraschung dahin. Das größte Geschenk jedenfalls hat er schon bekommen: Junior isst jetzt Brei. Also. Genau genommen verteilt er ihn munter in der Gegend. So kommt Newton nun regelmäßig in den Genuss pürierter Möhre und Co. Etwas Schöneres kann’s doch gar nicht geben, oder?

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.