Taschenspielertricks

Kommentare 3

Taschenspielertricks1

Wir Neugiersnasen stecken ebenjene ganz gerne mal in anderer Leute Sachen. Besonders in fremde Handtaschen.
Worin der Reiz dabei liegt? Nun, der Blick in die Handtasche verrät so einiges über ihre Besitzerin.

Mein kleines Spionage-Herz machte also einen kleinen Salto, als Dana auspackte und uns die Innereien ihrer Tasche offenbarte.

Taschenspielertricks2

Die Dana ist selber ein bisschen neugierig und rief zur kollektiven Handtaschenoffenlegung auf. Na, da bin ich doch dabei!

Kann mir mal einer verraten, wie ich es schaffe in meinem chaotischen Taschen-Kosmos irgendetwas zu finden?
Das Durcheinander von obigem Bild besteht aus folgenden Zutaten:

Taschenspielertricks3

– mein Moleskine, mein Grimoire, oder auch schlicht: ein Notizbuch
– ein Stift
– Brause-Lolli für den schnellen Zuckerschock
– alte Quittungen und Einkaufszettel
Imogen Rose Fragrance Stick von Lush (Neben Karma mein aktueller Liebling)
– der Schlüsselbund, der mir alle Türen öffnet
– Reserve-Leckerchen für Newton
– Sonnenbrillenetui, manchmal sogar mit Sonnenbrille drin
– Burt’s Bees Thoroughly Therapeutic Honey & Grapeseed Oil Hand Creme (wie die duftet!)
– loses Kleingeld…
– …das eigentlich in meinen Liebeskind Geldbeutel gehört
– Beutel für Newton’s Hinterlassenschaften
– eine Flasche Wasser für den Hund (für mich bleibt selten was übrig)
– Taschentücher, zwei mal
– eine kleine Tasche

In letzterer befindet sich:

Taschenspieler1

– mehr Lippenpflege und -färbe Produkte als ein Mund alleine tragen kann
– IKEA-Bleistift
– Cola-Zitronen-Lolli
– Wick Blau Bonbons
– Taschenspiegel
– Kirsch Fisherman’s
– Kopfhörer

Und das ist nur das, was ich so jeden Tag mit mir herum trage. Beim Spazieren, beim Einkaufen… Habe ich mehr vor, habe ich eine größere Tasche bei mir und in der größeren Tasche habe ich noch mehr Kram. Ein Buch. Zwei Bücher. Müsliriegel. iPad. Schal. Pulli. Hundespielzeug. Drei Bücher. Brille. Visitenkarten. Backsteine.

Neugierig, wie ich bin, will ich natürlich wissen: Was versteckt sich in euren Taschen und Täschchen? Packt aus!

Wer wissen will, wie der Inhalt meiner Tasche vor etwa einem Jahr aussah, der schmeisse hier mal einen Blick drauf. Abgesehen, von meiner verblassenden Vorliebe für Pink hat sich nicht viel geändert, oder? (Die Fisherman’s und der Lolli sind aber zwischenzeitlich verzehrt und ersetzt worden…)

Kommentare 3

  1. Oh, ja. Noch eine Chaos-Schwester. Yeah. Bei dir lohnt es sich zu kramen und zu butteln. Da entdeckt man interessante Dinge. hahaha, und diese gefüllte kleine Tasche in der Tasche. Das ist wie eine Welt nochmal verpackt in eine andere Welt.

    Liebste Grüße

  2. In anderer Leute Taschen zu schauen ist wirklich spannend! Vielleicht sollte ich auch mal so einen Post machen. Ich denke ja immer, dass es keinen interessiert, was ich so mit mir rumtrage, aber bei anderen sehe ich sowas immer gern.;) Die Tasche an sich ist auch schön sehr schön, verrätst du mir, woher sie kommt?
    Ich mag deinen Blog, auch und gerade wenn du dich von dem Druck des Bloggens löst – da nicht in den Sog zu kommen ist so schwer und mitunter auch sehr frustrierend…
    Viele Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.