Sonntag. // Einunddreißigster August.

Kommentare 4

Sonntag-August

Manchmal finde ich Sonntage doof. Weil so gar nichts passiert und der Tag überhaupt kein Ende nehmen will und das alles furchtbar langweilig ist. Aber meistens finde ich Sonntage ziemlich gut. Eben weil so gar nichts passiert, der Tag scheinbar endlos ist und alles irgendwie so herrlich langweilig ist.

Ausschlafen. Frühstück mit Ei und etwas später ein zweites Frühstück mit Schokocroissant. Ungestört eine Folge Good Wife nach der anderen gucken. Richtig lange spazieren gehen, die herrlichen roten Beeren überall in den Büschen und Bäumen bestaunen und kleine Herbst-Schätze sammeln. Der Hund nimmt ein Schlammbad oder zwei. Ich nehme auch ein Bad, aber nicht im Schlamm, sondern in duftenden Schaumbergen, gönne mir Peelings und Cremes und überhaupt das volle Programm. Zum Abendessen gibt es Gulasch, mit schön viel Gemüse. Irgendwann geht es ins Bett. Die neue Woche kann kommen.

Heute war ein guter Sonntag.

Sonntag-Einunddreiszigster-August-Collage

Kommentare 4

  1. Das Gefühl, dass du beschreibst, versuche ich mir qualvoll zu erarbeiten 😀
    Wahrscheinlich bin ich der größte Sonntags-Hasser vorm Herrn. Zum Glück leide ich anscheinend an Demenz, denn ich vergesse das jede Woche aufs Neue. Bis er da ist, der Sonntag. In Aisnahmefällen kann er auch richtig gut werden. Das trag ich mir dann rot im Kalender ein 😉

    • Nicht aufgeben! Sonntage können wirklich scheusslich sein. Man muss einfach immer wieder versuchen, das beste daraus zu machen 😉

  2. ja .. da stimme ich dir zu. heute war ein guter sonntag.
    bei uns hier in wien ist das wetter auch besch… und da kann man ab und zu mal einen tag so richtig mit nix tun und rumhängen verbringen. das ist so sonntäglich. dazu kommt man eh sonst nie.
    schönen sonntag abend noch
    lg verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.