Smile More. // Meine Lieblinge im September.

Kommentare 5

september-lieblinge

Während ich dies tippe, trage ich eine dicke Strickjacke, habe eine warme Decke auf dem Schoß und eine dampfende Tasse Tee neben mir. Herrlich.

Ja, ich bestehe immer wieder darauf: Alle Jahreszeiten haben ihre schönen Seiten und ich weigere mich, einen Lieblings auszuwählen. Aber. Im Herbst fühle ich mich zuhause. Würde auf den Herbst nicht die Weihnachtszeit folgen, es wäre wahrscheinlich die Jahreszeit, deren Ende ich am spätesten herbei sehnen würde (normalerweise darf gerne schell wieder was Neues kommen).
Es gibt auf diesem Blog mindestens einen Beitrag, der einfach nur aufzählt, was am Herbst alles so wunderbar ist. Und von all dem kann ich kaum genug kriegen. Doch ich habe momentan auch ein paar sehr spezielle Lieblinge:

+ Gestern hatte ich ein paar Pins vom Life Club im Briefkasten. Da war die Freude groß! Humans are Idiots. Deshalb bin ich Okay by Myself. Und vom Verkaufserlös geht jeden Monat eine Spende an einen Tierschutzverein. Ich plane schon meine nächste Bestellung…

+ Johanna Holmgren, ihr Blog Fox meets Bear und quasi alles, was sie bei instagram teilt. Seit kurzem lebt sie mit ihrer Familie in einem unfassbar tollen Haus, mitten im Wald. Alles ist so wunderschön anzusehen und dann scheint sie auch noch ein irre netter Mensch zu sein. Hach. Toll!

+ All die schönen Dinge, die die Natur so produziert. Und die sich früher oder später in meinen Taschen finden, wenn ich vom Spaziergang nach hause komme. Schneckenhäuser, Steine, Kastanien, Blumen, Bäume, Kräuter, Nüsse…

+ Leberwurst. Aber nicht unbedingt nur für mich selbst (obwohl so eine Scheibe Rosinenstuten mit Leberwurst schon was Feines ist). Sondern für den Hund. Newton muss momentan Tabletten nehmen und wie er mich anschielt, während er mir seine Leberwurst-bedeckten Pillen aus der Hand schlabbert, ist einfach das Schönste

+ Das neue Album von Deap Vally: Femejism*! Ich höre seit Freitag nichts anderes und das ganzen lieben langen Tag. Mein liebstes Lied? Irgendwie immer das, was grade läuft. Aber „Turn it off“ könnte vielleicht ein Liebling sein. Ein Liebling im Liebling quasi. Und „Post Funk“ lässt mich jedesmal ausrasten. Und „Smile More“! Das ist meine neue Hymne. Und überhaupt. Dieses Album ist für ich jetzt schon das geilste Album des Jahres.

+ Weich gekochte Eier. Auf dem Salat. In der Suppe. Einfach so, mit Brot oder knusprigen Brötchen zum dippen. So einfach und so irre gut.

+ Die Farbe Schwarz. Als Schülerin hatte ich mal eine Phase, in der ich partout kein Schwarz tragen wollte. Fragt mich nicht, was mich da geritten hat. Momentan frage ich jedenfalls hartnäckiger und öfter denn je: „Entschuldigung, gibt es das auch in Schwarz?“ (Da dem meist leider nicht so ist, freut sich das Port der Geldbeutel.)

+ Morning Pages. Es ist nicht immer ganz leicht, sich morgens die Zeit dafür zu nehmen und dann auch noch 750 Wörter voll zu kriegen, aber endlich gewöhne ich mir wieder an, jeden Tag etwas zu schreiben. Weil das ausser mir niemand liest, ist die Hemmschwelle einfach anzufangen nicht so hoch, wie es zum Beispiel beim Bloggen der Fall ist. Das muss nicht interessant und gut lesbar sein. Meistens kommt bei mir sogar erstmal etwas ziemlich unzusammenhängendes raus. Aber daraus bilden sich nicht selten gute Gedanken uns Ideen. Und schlicht und einfach wieder mehr zu schreiben ist schon ziemlich fein. (Ja, klar, man könnte auch ganz oldschool Tagebuch schreiben. Aber dann verschreibt man sich oder die Handschrift hat mal einen besonders schlechten Tag und dann ist das hübsche Notizbuch versaut und WO ZUM TEUFEL SIN SCHON WIEDER UNSERE GANZEN STIFTE GEBLIEBEN?!)

+ Der Glückstee von Alnatura. Am besten mit Milch. Den entdecke ich jedes Jahr im Herbst wieder. Und jedes Jahr ist er einfach so unfassbar lecker.

Worüber freut ihr euch in diesem September? Habt ihr was tolles neues Entdeckt? Oder etwas altes wiederentdeckt? Oder vielleicht sogar einen so fantastische Dauerbrenner, dass ihr euch auch nach langer Zeit immernoch darüber freut?
Ich überlege ein bisschen, ob ich meine Lieblinge nicht mal in so einem „Favoriten“-Video vorstellen soll. Je suis Huck auf Youtube? Vielleicht noch mal ein paar Nächte drüber schlafen…

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links.

Kommentare 5

  1. Ahhh, du bist neben meinem Vater der einzige Mensch, den ich kenne, der Leberwurst auf Rosinenstuten isst 😀 Und ja, der Hund liegt unterm Tisch und wartet auf die Leberwurst-Pille….

  2. Meine Lieblinge im September: Mein Geburtstag. Sweet Chai von Alnatura (mit Milch). Häkeln bzw. aktuell: Sträkeln. Wieder mehr Lust auf Schreiben, Zeichnen und Fotografieren. Meine schwarzen Lederboots. Morgendlicher Nebel. Lesen und Serien gucken. Warme Suppen. Ofenwarmer Kuchen. Die frische Herbstluft. …

  3. Das mit den morning pages finde ich eine ziemlich großartige Idee. Mir fällt es eh gerade etwas schwer zu schreiben. Da kommt mir so ein „frei von der Leber“ Ding gerade recht.

    Ich hab vor einiger Zeit mal mit „morning walks“ angefangen. Damit ich meine Gedanken ordnen kann.

    • Morning Walks machen wir hier auch 😉

      Ich hoffe, du hast das mit den Morning Pages mal ausprobiert. Das hilft so gut bei Schreibmüdigkeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.