Sieben Lieben // Grüner Daumen

Kommentare 8

Sieben-Lieben-Gruener-Daumen

Sieben Dinge, die ich diese Woche liebe:

EINS

Nachdem ich früher maximal Kakteen am Leben halten konnte (mein Papa hat mich zu meinem Namenstag regelmäßig mit Nachschub versorgt), freue ich mich heute über die wachsende Anzahl an Zimmerpflanzen, die es bei mir mittlerweile ganz gut aushalten. Klar, ein bisschen Schwund ist immer (mal nur ein paar braune Blätter, mal rafft es eine ganze Crassula rupestris dahin), dennoch wird es im Haus immer grüner.
Jetzt, wo draussen alles kahl ist und unser Garten ein wirklich jämmerliches Bild abgibt, habe ich meine Efeututen und Grünlilien besonders gerne.

ZWEI

Austin Kleons Tipps um mehr zu lesen.

DREI

Was für die meisten Leute Kaffee ist, ist für mich schwarzer Tee mit Milch. Könnte ich den ganzen Tag trinken. Leider ist’s mit schlafen eher Essig, wenn ich davon zu spät am Tag noch welchen trinken. Da kommt neuerdings Tee mit Süßholz in’s Spiel. Süßholz und Minze, Süßholz und Zimt – extrem lecker und erholsamem Schlaf steht nichts im Weg.

VIER

Die Amazon Originals Serie Transparent. Gucken. Punkt.

FÜNF

Wir kämpfen hier noch immer an der Erkältungsfront. Kein Wunder, wir spielen ja auch munter Viren-Pingpong und wechseln uns mit der Rotznase ab. Eine wahre Wohltat ist da Eukalyptusöl. Zum Inhalieren, einreiben, baden und sogar im Tee. Hilft.

SECHS

Bei Nina war sie gestern schon Thema und auch mich lässt sie momentan nicht los: Wanderlust. Ich träume von fernen Ländern, neuen Städten und Roadtrips. Von Weltreisen und Tagesausflügen.

SIEBEN

Was sitzt auf der Wiese und qualmt?

Ein Kaminchen!

Über diesen (zugegeben nicht sehr guten) Witz könnte ich mich momentan dauerhaft beömmeln. Mehr braucht es manchmal einfach nicht, um mich zum Lachen zu bringen.

Wie steht es mit euch? Was bringt euch zum Lachen?
Habt eich schönes Wochenende!

Kommentare 8

  1. Moin… merkwürdigerweise hatte ich früher einen halben Dschungel und heute nur noch so ein oder zwei kleine Sukkulenten. Mein Daumen war immer zu grün und alles ist zu waren Urwäldern mutiert. Und wurde zu groß. Und keiner wollte die Pflanzen dann haben. Da hab ich irgendwann beschlossen: Schluss. Denn diese zu entsorgen, das tut auch weh….

    Zuletzt gelacht: sehr gestern über die Lesung von Isabel Bogdan. Wacken-Erlebnisse…. „und eine der Frauen der Band kletterte früh morgens aus dem Zelt und brüllte quer über die Campingwiese: Wer will mich ficken .. ich hab Kondome!!“ 🙂 Und die Dixies heißen dort Hasis… herrlich!

    Wünsch dir ein schönes Wochenende aus der Innenstadt. Die Sonne scheint! Jedenfalls momentan!

  2. Grünlilien und Efeututen sind aber auch tolle Pflanzen, Gratulation. Viele Pflanzen gibt es hier in der Wohnung nicht; eine Orchidee, im letzten Jahr geschenkt bekommen, deren baldiges Ableben ich vorhersah, blüht erstaunlicherweise aktuell und das sehr schön. Ansonsten liebe ich die Terrassenzeit mit vielen großen Töpfen…
    Ach ja, die Winterseuchen wollen hier auch nicht weichen und gestern wurde deshalb „Der kleine Nick“ auf DVD geschaut – Lachen ist ja gesund!
    In diesem Sinne, kommt auch bald auf die Beine und ein schönes Wochenende,
    lieben Gruß, Nina

  3. Der Witz ist gut! 😉 Ich liebe so Witze:
    Was ist orange und liebt die Berge?
    ….
    Eine Wandarine

    Grünlilien habe ich auch Unmengen, die wachsen einfach immer weiter. Letztes Jahr hab ich meine Liebe zu Sukkulenten entdeckt, die kriegt man ja auch nicht so schnell kaputt 😉 Heute ist eine sehr schöne Pflanze bei mir eingezogen, hab allerdings keine Ahnung wie sie heißt.

    • 😀 Den kannte ich noch nicht

      Was ist grün und springt vom Tisch?

      Ein Fluchtsalat!

      Sukkulenten kriege ich hier leider auch meist innerhalb kürzester Zeit kurz und klein. Wieso halten sie bei allen anderen immer so gut?

  4. Hallo Ellen,

    bei mir ist es mit dem grünen Daumen nicht weit her, daher meine Hochachtung, dass bei dir inzwischen so viel Grün dauerhaft überlebt. Zum Lachen bringt mich eine Menge, das kann ein Versprecher sein oder ein Kollege, der plötzlich die Karnevalsmusik aufdreht und nur mit Mundbewegungen sowie entsprechender Gestik eine Vorstellung dazu gibt. Oft sind es die einfachen Dinge, über die ich mich kringelig lachen kann. Das ist schön, denn es entspannt einen in kurzer Zeit.

    Weiterhin viel Erfolg an der Virenfront, ich habe es wohl endlich überstanden und ich der Liebste schleppt aktuell nichts mit sich herum.

    Viele Grüße, Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.