Mal spinksen?

Kommentare 4

Zuhause-Flur

Hereinspaziert, hereinspaziert! Ach, lasst die Schuhe ruhig an. Willkommen in der Casa Chaos!
Vor etwa einem halben Jahr sind wir hier eingezogen. Klar, die Kartons sind mittlerweile (fast) alle ausgepackt und die Möbel stehen an ihrem Platz. Trotzdem ist hier noch nix so wirklich fertig.

Mein Mann schaut sich an dieser Stelle sicher verwundert um und fragt sich und mich, was zur Hölle denn hier noch nicht fertig ist. Die haben einfach keine Ahnung, diese Männer…

Dass ich für jedes Zimmer noch einige Pläne in petto habe, davon lasse ich mich jetzt aber nicht mehr aufhalten und zeige euch ein paar winzigste Eindrücke von unserem Häuschen. Naja, es sind eher klitzekleine Kleinigkeiten die ich euch heute zeige, denn ich wollte mich für die Bilder auch nicht mit Aufräumen und Putzen aufhalten, weswegen ich mich auf einige wenige Dinge beschränke. Für’s erste.

Auf dem Bild oben könnt ihr jedenfalls einen Blick in unseren Flur werfen. Wie ihr seht könnte ich da endlich mal Bild und Blume aufhängen. Aber dann müsste ich die Leiter in den Keller bringen, die hätte dann ja da gar keinen Zweck mehr. Und überhaupt: Die Efeutute braucht dringend einen hübscheren Übertopf, natürlich einen zum aufhängen. Ihr seht, es ist noch viel zu tun.

Zuhause-Kram

Weil wir hier den Inhalt unserer Taschen gerne durch’s ganze Haus verteilen finden sich einige solcher Tellerchen und Schälchen, die den ganzen Kram dann ein bisschen weniger chaotisch und ein bisschen hübscher aussehen lassen.

Zuhause-Bar

Da! Sogar in unserer ‚Hausbar‚ findet sich ein Schüsselchen mit Ringen, die sonst lose durch’s Regal fliegen würden. Übrigens liebe ich es, viel Schmuck auf einmal zu tragen. Aber nur, wenn ich unterwegs bin. Sobald ich nach hause komme reiße ich mir den ganzen Klimbim runter. Nur meinen Ehereing trage ich so gut wie immer. Ohne ist dann doch irgendwie nackig.

Zuhause-Regal

Wer hat eigentlich behauptet, dass Bücherregale nur für Bücher da sind? In unseren finden sich neben Büchern (und zwar vielen!) auch jede Menge kleine Schätzchen. Gesammelte Schneckenhäuser, Muscheln, alte Kerzenständer, hübsche Steine, Kitschiges und Kurioses.

Zuhause-Regal3

Ich kann einfach an keinem interessanten Stein (ja, sowas gibt es!), keinem Schneckenhaus, keiner Muschel und überhaupt an keinem Fundstück vorbeigehen, ohne es in meine Tasche wandern zu lassen. Mein Hosentascheninhalt wird oft Klein-Jungen-Träumen gerecht.

Zuhause-Regal2

Was der eine seltsam findet sind für uns geliebte Sammlerstücke. Ob Marlene-Dietrich-Briefmarke, Musikkassette oder alte Comics. Und natürlich immer wieder: Steine. Ich mag Steine!

Wohnzimmer

Es gab Zeiten, da hätte ich das vollkommen anders gesehen. Heute aber finde ich, dass unser Fernseher der langweiligste Gegenstand auf der Fernsehbank ist. Die Fernsehbank besteht übrigens aus drei IKEA LACK Fernsehtischen, die perfekt an unsere Wohnzimmerwand passen. Darauf stehen neben dem Fernseher unser Plattenspieler, unsere Stereoanlage, jede Menge Musikdevotionalien und ein bisschen Kram. Und natürlich die Lavalampe! Lange habe ich mich dagegen gesträubt, schlussendlich bin ich aber weich geworden und habe sie meinem Mann schließlich doch zum Geburtstag geschenkt. Und nun bin ich diejenige, die stundenlang davor sitzt. Herrlich.

Stecklinge

Kennt ihr Justina Blakeney und ihren Jungalow? Nein? Dann guckt euch bei der Designerin mal um. Toll, oder? Ich jedenfalls träume von ein bisschen mehr Dschungel in unseren vier Wänden. Pflanzen noch und nöcher! Zum Glück wächst das Grünzeug ja tatsächlich auf Bäumen und ich kann mir von dem, was ich schon habe, selber Nachwuchs ziehen.

Fensterbank

Hoffentlich wird es auf unserer Fensterbank bald noch voller! Und Blumenampeln kann man auch nie genug haben! Hängepflanzen – immer her damit! Ganz im Ernst: ihr habt Blumen oder Übertöpfe, die ihr loswerden wollt? Ein paar Ableger oder Stecklinge, die ihr zur Adoption freigeben möchtet? Hier! Ich nehm’s mit Kusshand!

Die Wohn-Wunschliste ist noch lang, aber langsam wird es. Auch ohne den perfekten Teppich ist es doch schon wirklich schön hier. Und vielleicht habt ihr durch die Bilder ja einen klitzekleinen Eindruck davon bekommen, wie es um mich herum so aussieht. Den Rest vom Haus zeige ich dann ein anderes Mal, ok?

Kommentare 4

  1. Schön schauts aus bei dir. Und weil ich eigentlich so viel vor hab und wenig Zeit und wenn Zeit dann wenig Lust, trete ich mir nun selbst einmal ordentlich in den Hintern und fange an mit dem Frühjahrsputz/-aufräumen. Danke für den Anstoß dafür, vielleicht sieht es in ein paar Tagen ja auch bei mir mal etwas anders aus 🙂

    Ganz viele liebe Grüße aus dem hohen Norden!

    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.