Lieblinge // Sauwetter

Kommentare 4

Lieblinge

Vor ein paar Tagen wurde ich unverhältnismäßig früh wach. Schuld war ein bombastischer Sonnenaufgang, der das Schlafzimmer in einen feurigen Lichtschein tauchte. Ehrlich. Ich bin aufgesprungen um nachzuschauen, ob es draussen irgendwo brennt.

Heute wurde ich, und nicht erst am Morgen sondern die ganze Nacht immer mal wieder, von Regengeprassel und Sturmgewehe geweckt. Und das prangere ich an!!
Weder will ich jetzt schon Frühling (obwohl es schön ist, sich schon Anfang Februar auf die Terrasse zu setzen und die Nase in die Sonne zu halten, klar), noch lege ich gesteigerten Wert auf Herbstwetter, wenn doch jetzt eigentlich Schnee und Eis an der Reihe wären.

Jaja, jetzt schimpft ihr gleich wieder alle mit mir. Sagt, dass dieser blöde Schnee bloß wegbleiben soll. Ist alles viel zu kalt und doof zum Autofahren und sowieso. Mich bringt ihr trotzdem nicht von meinem Wunsch nach Winter ab. Alles hat seine Zeit und den Schnee und das Eis will ich jetzt und nicht erst im März; dann mag ich auch nicht mehr.

Nun bin ich aber nicht Petrus und muss das Wetter so nehmen, wie es kommt. Die Welt ist hart und ungerecht und ich habe nichtmal Gummistiefel. Gemeinheit.
Hier also meine Lieblinge, die mir den Regensturm-Wetter-Groll austreiben, so gut das eben geht:

+ Tomatensuppe mit Ingwer. Warum bin ich da nicht früher drauf gekommen? Vielleicht verrate ich euch demnächst mal mein pupseinfaches Ratzfatz-Rezept dafür. Soll ich?

+ Das gestrige Pommesdate galore mit Dani und Mel. Die beiden können einem jedes Wetter verschönern.

+ Pommes. Und Pili Pili Mayo von Max Frituur.

+ Schwarzer Tee mit Milch.

+ Grey’s Anatomy. Eigentlich totaler Quark und ich hab’s lange nicht geguckt. Aber aus irgendeinem Grund habe ich vor zwei, drei Wochen zufällig reingeschaltet. Und bin hängen geblieben.

+ Mein neuer Schal. Der türmt sich so hoch auf meine Schultern, dass ich keine Mütze mehr brauche, weil er meine Ohren direkt mit warm hält.

+ Die Hoffnung auf ein ruhiges, gemütliches Wochenende mit dem weltbesten Chili (kann nur mein privater Superheldenkoch), Spaziergängen im Wald und der aktuellen Staffel Mad Men.

+ Schöne Bettwäsche. Mein Mann und ich leben seit sechs Jahren zusammen und haben erst im letzten Jahr eine (! nur eine!) Garnitur zusammenpassender Bettwäsche gekauft. Letzte Woche habe ich uns endlich eine zweite Garnitur bestellt und heute kam das Paket an. Klar, unsere alte, zusammengewürfelte Bettwäsche tut’s auch noch. Aber wenn alles zueinander passt sieht es einfach so viel besser aus. Obendrein ist die neue Bettwäsche sehr viel schöner, als alles, was sonst im Wäscheschrank liegt.

+ Mittagsschläfchen.

Ich begebe mich hier jetzt mal an die Haushaltsfront und schwinge den Putzlappen, dressiere den Staubsauger und schrubbe die Küche. Dann muss ich das zumindest nicht mehr am Wochenende tun.
Apropos Wochenende: Ich wünsche euch ein besonders schönes, ganz egal, wie das Wetter wird.

Kommentare 4

  1. Jaaa, ich unterstütze dich auch weiterhin bei deinem Winterwonderlandwunsch. Ich will ihn auch. Das mit dem Schnee in Berlin ist mal schön in die Hose gegangen. Nix mit Kälte und Schnee. Lauwarm ist es hier.

    Das Rezept kannst du gern mal posten. Ich bin immer für Dinge die gut schmecken aber nicht zu aufwendig sind.

    Liebste Grüße

    • Wenn ich mal irgendwann in den Himmel komme, haue ich Petrus ordentlich auf die Zwölf und übernehme die Sache mit dem Wetter dann selbst (fraglich ist, ob ich nach dieser Aussage überhaupt in den Himmel komme).

      Rezept kommt später. Für Unaufwendigkeit kann ich garantieren. Aufwendig kann ich garnicht.

  2. Morgen gibt es wieder Plusgrade bei uns, habe ich soeben in der Tagesschau erfahren. Ich freue mich! Fahrt doch einfach mal mit Newton nach Winterberg, da gibt es jede Menge Schnee und da gehört er auch hin. Her mit dem Frühling, ich kann ihn kaum noch erwarten. Viele Grüße von einer bekennenden Februar-Hasserin

    PS: Der doofe Februar ist an allem Schuld. Immer. Ich habe kaum noch Energie, selbst zum bloggen nicht… Seufz. Her mit einem neuen Pommesdategalore, das könnte helfen. :*

    • Für das Pommesdate! Gegen Winterberg. Da kriegen mich keine zehn Pferde hin.

      Und wenn es dann im März hier schneit wirst auch du dir wünschen, das ganze schon im Februar hinter dich gebracht zu haben 😉 :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.