Joyeux Noël!

Schreibe einen Kommentar

…gehabt zu haben!

Mädchen Bordeaux Dogge Hund

Der erste Weihnachtstag ist gleich schon wieder vorbei. Wir liegen glücklich und zufrieden im Fresskoma auf dem Sofa und fragen uns, wie wir morgen noch mehr essen sollen. Und dann fällt mir ein, dass noch Käse im Kühlschrank liegt und plötzlich ist doch noch Platz im Bauch, zwischen Kuchen und Schwiegermutters Schichtsalat.

Ich hoffe, ihr hattet bisher ein schönes Fest. Oder ganz unfestliche, trotzdem wunderschöne Tage. Was auch immer euch glücklich macht.
Und falls euch dieses ganze Weihnachtsbrimborium einfach nur nervt und deprimiert, weil ihr vielleicht andere Sorgen habt zur Zeit oder mit Weihnachten schlichtweg nix am Hut habt, dann wünsche ich euch, dass ihr die Tage, bis wieder Ruhe einkehrt, gut übersteht.

Gleich versuche ich mal, so langsam Richtung Bett zu rollen. Morgen steht noch ein kleines Weihnachtsabenteuer auf dem Programm, bevor wir uns am Sonntag viereckige Augen gucken, Reste essen und Rekorde im Powernapping aufstellen.
Sollte ich rechtzeitig aus meinem Fresskoma erwachen, erzähle ich euch noch vor dem neuen Jahr davon, wie ich meinen Kleiderschrank ausmisten wollte, aber kaum was zum Ausmisten fand. Oder ich teile einen kleinen Rückblick auf das bald endende Jahr mit euch. Vielleicht sogar beides.

Jetzt aber erstmal ab ins Bett. Habt noch einen schönes Abend und ein wunderbares Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.