Blogmas. // Wünschenswert.

Kommentare 1

Blogmas-Wunschzettel

Aus gut unterrichteter Quelle weiß ich, dass das Christkind mit mir für dieses Jahr schon fertig ist. Was das angeht kommt mein Wunschzettel also definitiv zu spät. Aber vielleicht erfülle ich mir selbst ja mal den einen oder anderen Wunsch.

Ich habe zum Beispiel noch immer keine kuscheligen Hausschuhe, die mir die kleinen Pillefüßchen warm halten könnten.
Den neuen Roman von Ben Aaronovitch muss ich ganz bald lesen, der Cliffhanger im vorhergehenden Band hat mich einfach zu neugierig gemacht, wie es weiter geht.
Ein Wohlfühl-Kochbuch sollte in keiner Küche fehlen.
Um beim Training eine gute Figur zu machen, könnte ich eine schnieke Hose brauchen. Für obenrum hätte ich gern endlich dieses Heavy Metal-Shirt. Let’s fetz!
Echt dufte wäre eine Flasche Gypsy Water
Genauso dufte wären Kerzen, die nach Bilbiothek oder Rum riechen.
Eine Investition in die Blog-Zukunft: Ne jute Knipse.
Mein Gesicht würde sich über Nachschub an der Mandelöl-Front freuen, der Rest meines Körpers über einen tollen Körperbalsam. Oder sogar eine reichhaltige Körperbutter? Oh, ja.
Ein mobiles Ladegerät würde mich unterwegs vor dem (nicht ganz so) plötzlichen Akku-Tod bewahren.
Von diesen Badekugeln kann man nie genug haben, es könnte sich lohnen einen Jahresvorrat anzulegen.
Nicht genug kann ich übrigens auch von Lieppenstiften kriegen. Wild Child klingt wunderbar. Ich wäre aber auch mit einem ‚Beinahe Lippenstift‘ überglücklich.
Um frisch ins neue Jahr zu starten wäre dieses Gesichtsserum perfekt. Und diese Paillettenhose natürlich.

Ihr seht, ich bin mal wieder die Bescheidenheit in Person. Was steht auf eurem Wunschzettel?

Kommentar 1

  1. Da ich immer 2 Wochen vor Weihnachten Geburtstag habe ist meine Liste inzwischen schon ziemlich gut erfüllt worden. Auch habe ich mit einigen Familienmitgliedern vereinbart, dass wir lieber mal was zusammen unternehmen statt uns nur Geld oder Gutscheine hin und her zu schenken. Mir geht mehr um das zusammen sein, als ums Auspacken, das habe ich zum Geburtstag meist zur genüge. Meine liebsten neuen Errungenschaften sind endlich ein Smartphone, dass alle Apps und Co. beherrscht, meine kuschelig warmen Hausschuhe und mein Wohnmantel (eine Wolldecke mit Ärmeln). Von meinem Eltern werde ich eine Karte für das Musical Mamma Mia bekommen, das ab März in Oberhausen gastiert. Das ist schon eine gewisse Tradition geworden, die letzten 2 Jahre war ich im jeweils aktuellen Musical zusammen mit meiner Mutter (sie bekommt ihre Karten von uns Töchtern), das war immer ein sehr schöner Abend. So kann ich intensiv mit ihr Zeit verbringen, das kommt ja wenn man zuhause ausgezogen ist nicht mehr so häufig vor. Ansonsten freue ich mich auf selbstgemachte Geschenke von meinem Patenkindern sowie eine Überraschung der Schwiegereltern in spe.

    Drücke dir die Daumen, dass doch noch ein paar deiner Wünsche erfüllt werden oder du sie dir selbst erfüllen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.