Minisommer. Once more, with feeling.

Hummel im Sommerflieder

Nachdem ich mich schon (nicht unzufrieden) auf einen frühen Herbst eigestellt hatte, kam der Sommer doch noch mal zurück. Mit Pauken und Trompeten, als wolle er innerhalb weniger Tage seine wochenlange Abwesenheit wett machen.

Nachdem die warmen Pullover bereits wieder Einzug in meinen Kleiderschrank gehalten haben und mein Appetit auf Kürbissuppe und Apfelkuchen größer ist, als meine Lust auf Eis, fiel es mir zunächst schwer, den Wetterbericht zu akzeptieren. Wie soll ich Hitze und sengende Sonne genießen, wenn meine Füße schon in kuscheligen Wollsocken steckten und die Aussicht auf Regentage mich mit dem Versprechen von Gemütlichkeit lockte? Weiterlesen

Lebenszeichen.

Lebenszeichen

Ha! Während im Weltgeschehen momentan wirklich keine Rede davon sein kann, ist mein Blog mal wieder besonders tief in’s Sommerloch gefallen. Irgendwie fliegt meine Schreiblaune jedes Jahr für ein paar Wochen Monate auf die Malediven, ohne sich vorher bei mir Urlaub genommen zu haben. Ich muss gestehen, ich beneide sie ein wenig…

Jetzt ist die Laune zurück, mit ein paar Ideen im Gepäck, zwischen den Zehen noch Sand. Und weil ich grade nicht viel besseres zu tun habe, kann sie direkt kopfüber zurück an die Arbeit.

Also. Wo waren wir stehen geblieben? Weiterlesen

Happy Camper!

Sommersalat

Ich hab ja eigentlich kein Problem mit „schlechtem“ Wetter. Ein verregnetes Wochenende im Bett? Prima! Und doch geht mir der Sonnenschein momentan direkt in’s Hirn oder in’s Herz oder wo auch immer die gute Laune gemacht wird. Weiterlesen

Lieblinge – Kaltfront.

Lieblinge

Jaja, voll gemein dass die olle Bumsbirne Petrus im April noch mal ganz tief in die Fies-Wetter-Kiste greift. Schnee hätte es jetzt wirklich nicht mehr gebraucht. Frühling soll sein blaues Band schweifen lassen und nicht für frostblaue Finger sorgen. Aber.
Wenn das bedeutet, dass ich meinen Ewok-Mantel noch einmal aus dem Schrank nehmen kann, dann bin ich (beinahe) versöhnt. Weiterlesen

WWET // I have no clue.

WWET – Was würde Ellen tragen?

WWET // NO CLUE

Ein neues WWET, eine neue Haarfarbe. Hat sich ausgeblaut hier. Blaue Haare machen nämlich viel Spaß, aber noch mehr Arbeit.

Ich habe keine Ahnung. Und davon jede Menge. Weshalb die Idee zu meinem I HAVE NO CLUE Aufnäher für meine Jeansjacke nicht lange auf sich hat warten lassen.
Den Aufnäher habe ich übrigens höchst selbst gestickt und ja, wo der her kommt gibt es noch mehr. Doch davon erzähle ich ein anderes Mal. Heute geht’s mal wieder um’s Anziehen. Weiterlesen

Merry Ostern!

Weihnachtstasse an Ostern

Wer es nicht mit dem Geschirrspülen hat, der darf es mit feiertagsspezifischen Tassen nicht so genau nehmen. Und irgendwie passt die Weihnachtstasse ja auch so schön zum Schokohäschen.

Was ausser dem Abwasch für heute noch auf dem Plan steht? Der Downton Abbey Nachmittag auf 3Sat. Ein langer Spaziergang mit dem Hund. Und ganz viel Nichtstun.

Ich wünsche euch allen frohe Ostern! Oder einfach einen schönen Sonntag.

#beiwennkersuntermsofa // Frühjahrsputzlaune.

Bei Wennkers unter'm Sofa

Jeder, der mich kennt, weiß ziemlich gut, dass ich es mit der Putzerei nicht so hab. Klar, Dreck finde ich auch unschön, aber putzen finde ich so an sich noch unschöner, weshalb ich hier meistens nur das absolviere, was bei meiner Mutter „’ne kölsche Wisch“ heisst.
Auf Deutsch: Ich zeige dem Putzzeug die wichtigsten Stellen im Schnelldurchlauf und kaschiere den restlichen Schmutz mit der strategischen Platzierung von Dekorationsobjekten. Weiterlesen